Jetzt kontaktieren
Jetzt beraten 08131 591 0

Lackieren

Als Beschichtungsverfahren nach DIN EN 971 – 1:1996-09;
die häufigste Auftragungsart ist Spritzen und Sprühen, alternativ die Tauchlackierung.

Lassen Sie sich von unseren Experten beraten, welche Methode für Ihre Bauteile am Besten geeignet ist.

Mit unserem neuen Lackierlinienkonzept können Ihre Leiterplatten präzise und auf höchstem Qualitätsniveau lackiert und ausgehärtet werden.

Weitere Vorteile für Sie:

  • Lackieranlage
    - Rückverfolgbarkeit über Barcodescanner an der Lackieranlage
    - automatische Programmwahl über Barcode
    - folgende BDE: Lackmaterial; Charge; Luftfeuchtigkeit & Temperatur; Lackmenge; Seriennummer der Baugruppe
  • Aushärteofen
    - Seriennummer der Baugruppe; Temperaturprofil der einzelnen Trockenzonen; Dauer des Trocknungsprozess

Lacon-Lackierlinienkonzept

Maschinenpark

SCS-Presicioncoat

  • Kombinierbares Sprüh- und Dispenskopfsystem
  • Dispenskopf für weitere Verfahren wie Kleben, Vergießen und Abdichten (1 K-Material)
  • Dispenskopf mit Luer-Lock-System ausgestattet
  • Ausführung als 5 Achsensystem (x, y, z, Drehung bis 360° und Neigung bis 45°)
  • Positionsgenauigkeit +/-25µm (Achsen)
  • Überwachung- und Dokumentationssoftware
  • Materialzuführung über Behälter und/oder Kartusche
  • Ventilschnellwechselsystem
  • Offlineprogrammiersystem

Aushärteofen

  • 1-Spur
  • 90mm Bauteilhöhe Ober- & Unterseite
  • Temperaturen bis 200°C möglich
  • 5 Trocknungszonen (2 Infrarot / Konvektion; 3 Konvektion)
  • Tracibility auf Baugruppenebene

UV-Inspektionsband

  • manuelle Inspektion von fluoreszierenden Schutzlacken
  • Stichprobenintervalle einstellbar
  • zusätzliche Funktion als Handarbeitsplatz