Jetzt kontaktieren
Jetzt beraten 08131 591 0

Medizintechnik in Aktion - DIN EN ISO 13485:2012

...wenn wir an Medizin und Technik denken und Sie neugierig machen wollen, denken wir zum Beispiel an eine echte Bergkiefer (pinus mugo mughus) aus der Familie der pinaceae. Warum? Weil es ein schönes Beispiel für die Medizintechnik der Natur ist!

Medizintechnik in Aktion machen wir als Electronic Manufacturing Partner speziell für die Medizintechnik – DIN EN ISO 13485 ist Pflicht, aber auch Fertigungsklassen IPC-A-610 Kl.2 und Kl.3 mit modularer Erweiterungsdynamik sowie unsere umfassende Fertigungs- und Prüfkompetenz nach DIN ISO 9001 und der 14001 Umweltnorm. Die Kabelkonfektionierung ist zudem mit den UL ZKLU2.E338063, ZKLU8.E338063, ZPFW2. E338064 und ZPFW8. E338064 ausgezeichnet.

Wenn wir uns bei Ihnen vorstellen dürfen, bekommen Sie von uns einen Original Allgäuer Latschenkiefer Franzbranntwein – Medizintechnik mit allen Sinnen aufnehmen.

Wenn wir an Medizin und Technik denken, sind uns wichtig: Gesundheit, ein gutes Gefühl zu haben, das richtige Produkt zu nutzen, Vertrauen, vielleicht auch elegante Technik, Preisvorteile oder einfach nur die Sicherheit, das Richtige zu tun.

Durch die steigenden Qualitätsstandards zeigt sich in Elektronik und Elektromechanik eine zunehmende Konsolidierung der Player im europäischen Markt.
Die Lacon Gruppe ist als einer der großen Anbieter neben der Medizintechnik auch mit der ISO TS 16949 für den Bereich Automotive zertifiziert und befindet sich damit im führenden Kreis der 5% High-Tech EMS-Partner in Deutschland, die über Kabelkonfektionierung, Leiterplattenbestückung, Design & Engineering oder auch Vergusstechnik hinweg alle Konformitätsprüfungen bestehen.

Produktsicherheit in der Medizintechnik nach DIN EN ISO 13485:

Erfüllung der Anforderungen an das Produkt durch Sicherstellung der Wirksamkeit der eingeführten Prozesse:

  • Spezifischen Richtlinien als eine Managementverantwortlichkeit.
  • Qualitätssystemvorschrift 21 CFR 820 (QSR) für Medizingeräte, die in den USA verkauft werden
  • Kontrollen der Arbeitsumgebung
  • Risikomanagement bei der Produktentwicklung
  • Inspektion und Nachvollziehbarkeit für implantierbare Geräte
  • Dokumentation und Validierung der Prozesse für sterile Medizingeräte.
  • Anforderungen an die Wirksamkeit der „Corrective“ and „Preventive“ Actions

Krankenhaustechnik

Elektromechanik findet sich in vielen Bereichen in Kliniken und medizinischen Einrichtungen.
Wir tragen zu sicherer und kompetenter Technik bei:

  • Sterilisation
  • OP-Technik
  • Hausmesstechnik
  • Kommunikationstechnik

Medizinische Geräte

Verkabelungskonzepte, Baugruppen und integrative Elemente
sind die Lebensadern in der Medizintechnik. Wir können das:

  • Kabelkonfektionierung
  • Baugruppen und Module (sicherheitskonform!)
  • Gerätebau
  • User Interface Integration

Bildgebende Diagnostik

Sehen, Analysieren und Verstehen sind die medizintechnischen Bereich,
die geprägt sind von Wissen, Erfahrung und - Kompetenz:

  • OP-Ausstattung
  • Röntgen-, Ultraschall-, MRT-Diagnostik
  • Endoskopie

Elektronische Einwegartikel

Intelligente Wegwerfartikel, die einen hohen Anteil an Elektronik
und bereits integrierter Mess- und Prüfverfahren besitzen, erheben
und bereiten Daten schon bei ihrer Entstehung auf:

  • Messstreifen
  • Einwegelekronik inkl. Entsorgunskonzept

Alternativmedizin

Magnetresonanztherapie:

  • Industrialisierung

Distribution

Medizintechnische Anwendungen, spezielle Monitore und Diagnosegeräte:

  • Axiomtek
  • Kontron

Medizintechnik Branche verändert sich (Studie MedTech 2020" VDE)

Dies geht vor allem zu Lasten der USA. Das ist das Ergebnis der Studie "MedTech 2020" des VDE, an der rund 700 internationale Experten aus Wissenschaft, Kliniken und Industrie mitgewirkt haben. Die Medizintechnik ist in Deutschland mit einem Gesamtumsatz von 17,8 Milliarden Euro zu zwei Dritteln auf den Export ausgerichtet. Daher spielt die Situation auf dem Weltmarkt eine besondere Rolle für diese Branche. Nach den Ergebnissen der VDE-Studie "MedTech 2020" sehen die internationalen Experten in den kommenden Jahren vor allem bei der Innovationskraft deutliche Zugewinne für Asien. Im derzeit umsatzstärksten Bereich etwa, der bildgebenden Diagnostik, müssen die USA nach Ansicht der Befragten bis 2020 ihre Vorreiterrolle an Asien abgeben: Jeder zweite sieht dann Asien führend bei Produktinnovationen. Auch Europa soll in diesem Feld dramatisch zurückfallen - nur noch jeder sechste Experte erwartet Europa vorn. Als wichtigste neue Innovationsfelder erwarten die Fachleute bis 2020 Telemedizin und Digitalisierung des Gesundheitswesens (eHealth), die regenerative Medizin sowie Prothetik und Implantate. Vor allem bei Prothetik und Implantaten sehen sie in Asien sprunghafte Zuwächse.

Dagegen wird nach ihrer Einschätzung im Feld Telemedizin und eHealth Europa die USA als Technologieführer ablösen. In anderen wichtigen Bereichen, etwa in der regenerativen Medizin, bei Diagnosen mit speziellen Probekits (in-vitro-Diagnostik ) oder bei chirurgischen Instrumenten für minimal-invasive Chirurgie und Endoskopie, rechnen die Experten, dass die USA an Bedeutung verlieren, Europa seine Stellung weitgehend behaupten kann, zugleich aber Asien deutlich aufholt. Als wichtigste Innovationshürde sehen die Fachleute die mangelnde staatliche Förderung. Interessanterweise ist diese Meinung unter den deutschen Befragten weniger ausgeprägt als im übrigen Westeuropa. Dagegen werden in Deutschland die Zulassungsverfahren für neue Medizintechnologien als größeres Hemmnis empfunden als in den Nachbarländern, obwohl sie EU-weit einheitlich geregelt sind. Quelle: MEDICA.de; VDE - Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.