Vortrag auf der FED-Konferenz

Dr. Ralf Hasler (CEO Lacon Gruppe)

Die letzten Jahre haben das „normale“ Beschaffen von elektronischen Bauteilen für EMS „auf den Kopf gestellt“. Die multiplen Krisen der letzten Jahre haben die wesentlichen Fixierungspunkte einer Produktions- und Materialbeschaffungsplanung, nämlich Wiederbeschaffungszeiten der Bauteile und Bedarfszeitpunkte der Kunden, außer Kraft gesetzt. Neben einem erheblichen Arbeitsaufwand, signifikant verteuerten Materialeinstandspreisen und erratischen Lieferzeiten äußert sich dies in extrem gestiegenen Warenbeständen.

Mit welchen Gestaltungsparametern lassen sich Einkaufsprozesse auf diese schwierigen Umweltbedingungen optimieren? Wie lässt sich die Ambiguität zwischen warengruppenspezifischer Beschaffung und projekt- bzw. kundenorientierten Bedarfen managen? Wie lassen sich „weiche“ Fixierungen mit Rangiermöglichkeiten darstellen? Wie kann trotz unentwegtem „Feuerlöschen“ der Einkauf strategisch agieren und die Zielgrößen eines niedrigen Lagerbestands und eines wettbewerbsfähigen Einstandspreises nicht ganz aus den Augen verlieren?

Dies wird aus der Perspektive eines mittelständischen EMS-Unternehmens untersucht und daraus für die EMS-Branche allgemeine Handlungsempfehlungen und Kennzahlen basierend auf Heuristiken abgeleitet. Dabei fließen auch Erfahrungen aus dem Einsatz von KI- und Cloudbasierten Beschaffungs- und Dispositionssystemen ein. 

AEO
ATEX
CCC
CISQ
CISQ
CISQ
CISQ
CISQ
Kontakt

Lacon Electronic GmbH

Hertzstraße 2
85757 Karlsfeld
Deutschland
T: +49 8131 591-0
F: +49 8131 591-111
E: info@lacon.de